Ausgezeichnetes Unternehmen

FDP vor OrtWirtschaft13. Mai 2019

FDP Wetterau zu Besuch bei der IT-Beratungsgesellschaft NSCON in Altenstadt-Lindheim

Durch den IHK-Unternehmenspreises 2018 auf die Firma aufmerksam gemacht, besuchte der heimischen FDP Politiker Dr. h.c. Jörg-Uwe Hahn und die FDP-Ortsvorsitzende von Altenstadt Natascha Baumann die ortsansässige NSCON GmbH.

Der Geschäftsführer der NSCON, Sven Schuhmacher sowie die Mitarbeiterinnen Sonja Perez und Jutta Platen, berichteten auf Bitten des Landtagsabgeordneten ausführlich über die Entstehung des Unternehmens, das Dienstleistungsportfolio sowie über die besondere Unternehmenskultur.

Als mittelständiges, inhabergeführtes, IT-Dienstleistungsunternehmen wurde die NSCON, Network Services & Consulting GmbH,  2011 von den beiden geschäftsführenden Gesellschaftern Daniel Kuhl und Sven Schuhmacher gegründet. Der Fokus liegt in der erfolgreichen Konzeption und Realisierung von IT-Netzwerkprojekten. Hierzu zählen die ganzheitliche Beratung, Planung, Design, Installation und Wartung von IT-Netzwerken in mittelständigen sowie großen namhaften Unternehmen. Aktuell beschäftigt das Unternehmen 20 Mitarbeiter/-innen, Tendenz steigend.

Sichtlich begeistert sind Hahn und Baumann besonders über die vielen besonderen Projekte und Kunden, die weit über die Grenzen der Wetterau hinausgehen. „Ich bin immer wieder überrascht, welche klugen Geschäftsideen in der Wetterau entwickelt und umgesetzt werden. Neugierige Unternehmer suchen und finden Nischen auch in einem sehr internationalen Markt. Das sichert natürlich auch Arbeitsplätze und Wohlstand in unserer Wetterau,“ so der FDP – Landtag- und Kreistagsabgeordnete Hahn begeistert.

Des Weiteren zeichnet das Unternehmen auch ein großes soziales Engagement aus, bei dem ihnen vor allem die Unterstützung lokaler Projekte am Herzen liegt.

Auch die Familienfreundlichkeit beeindruckt die Besucher. Was selten und vielleicht ungewöhnlich sein mag für ein kleines Unternehmen im ländlichen Raum ist für die Geschäftsführung der NSCON selbstverständlich. So sind die Büroarbeitsplätze überwiegend in Teilzeit besetzt. Um Familie und Beruf optimal miteinander zu verbinden, bietet das Unternehmen den Mitarbeitern unter anderem Home-Office sowie flexible Arbeitszeiten an. Wie auch die Gemeinde freut sich das Unternehmen über Zuwachs und begrüßt den Nachwuchs von Angestellten mit einem Willkommenspaket.

Auch gemeinsame Events, wie z.B. ein Skiurlaub samt Familie, werden regelmäßig durchgeführt, um den positiven Teamgeist zu fördern und zu erhalten.

„Es ist faszinierend, was für interessante Unternehmen sich in unserer Region befinden, die noch dazu so familienfreundlich sind. Solche innovativen, sozialen und wohnortnahen Unternehmen sind äußerst wichtig für unsere Gemeinde.“, so die FDP Chefin aus Altenstadt Baumann am Ende des Besuches.